Abrechnung Geldkrieg.de

Ist es möglich mit einem Blog innerhalb von 365 Tagen ein Monatseinkommen in Höhe von $1.000 zu erwirtschaften? Das war die Frage, die ich mir stellte, als ich Geldkrieg – Das Blog-Experiment startete. Inzwischen habe ich die Antwort gefunden. Ja es ist möglich! Zahllose Blogger in der Blogosphäre haben das bereits bewiesen. Allerdings sind dafür eine Menge Voraussetzungen zu erfüllen. Das richtige Thema, der Schreibstil, die SEO-Optimierung etc.

Nach 8 Monaten Bloggen weiß ich natürlich was mit Geldkrieg.de möglich ist. Im Oktober habe ich es geschafft die $400-Marke zu knacken. Für mein Blogthema ist das ein großer Erfolg. Geldkrieg.de ist ein Geld-verdienen-im-Internet-Blog. Hier gibt es Tipps für besseres Bloggen, zur Monetarisierung und viele hilfreiche Tools. Die Konkurrenz rund um dieses Thema ist riesig. Die Nachfrage in diesem Bereich reicht jedoch nicht aus, um den besten Blogs dieser Nische einen hohen wirtschaftlichen Output zu bescheren.

Ich musste mir in der Vergangenheit schon richtig was einfallen lassen, um mich von all den anderen abzuheben und neue Stammleser zu gewinnen. Bis heute bin ich überzeugt, dass Geldkrieg.de sein Ziel erreichen kann. Folgendes ist dazu nötig:

  • hauptberuflich bloggen
  • mehrere qualitativ hochwertige Artikel am Tag
  • brand aktuell sein
  • umfangreichere und besser recherchierte Artikel als die Konkurrenz schreiben
  • und all dies über einen längeren Zeitraum hinweg

Die genannten Punkte werde ich nicht erfüllen können, denn ich stehe kurz vor meiner Diplomarbeit und habe eine eigene junge Familie mit demnächst 2 Töchtern.

Schaue ich mir nun nochmal das Ziel dieses Blogs an, muss ich feststellen, dass ich es bereits erreicht habe. Ich wollte herausfinden, wie schwierig es ist innnerhalb eines Jahres ein Monatseinkommen von $1.000 zu erwirtschaften. Ich habe es herausgefunden. Mit diesem Blog-Thema ist es verdammt schwer.

Man glaubt nicht, welch ein Zeitfresser ein Blog ab einer bestimmten Größe werden kann. Ich liste mal kurz meinen normalen täglichen Arbeitsaufwand für Geldkrieg.de auf:

  • 1/2 Stunde nach den neusten Infos suchen (auf anderen Blogs, Social Newsportalen etc.)
  • 1 Stunde Recherche für die Artikel
  • 2 Stunden Artikel schreiben (inkl. Formatierungen, Grafiken zurechtschneiden, Links einfügen, Rechtschreibprüfung durch mehrmaliges durchlesen)
  • 1/2 Stunde Kommentare durchlesen und gegebenenfalls beantworten
  • 1/2 Stunde andere Blogs lesen und kommentieren
  • 1/2 Stunde Mailanfragen (Werbekunden, Kooperationesvorschläge, Linktausch, Artikelanfragen) beantworten
  • 1/2 Stunde um die Vermarktung kümmern (Mails schreiben, Banner erstellen, Werbeplätze vergeben, Links der Werbepartner setzen, Rechnungen schreiben)

Natürlich sah nicht jeder Tag so aus, aber trotzdem kam es des Öfteren vor, dass ich mich über 5 Stunden am Tag mit Geldkrieg.de beschäftigt habe.

Eine sehr bittere Erfahrung, die ich gemacht habe ist, dass mit dem eigenen Blog auch immer die eigene Person im Mittelpunkt steht. Das heißt, ist Geldkrieg.de scheiße, so heißt es auch immer, dass David Gornickel scheiße ist. Versucht Geldkrieg.de angeblich die Leute hinters Licht zu führen, dann gilt das automatisch auch für David Gornickel. Genau das traf für die Diskussion rund um alle Geld-verdienen-Blogs zu. Diese standen eine ganze Weile lang im Kreuzfeuer der Blogosphäre und damit natürlich auch meine Person. In solchen Momenten fragt man sich natürlich, warum man sich jeden Tag 4-5 Stunden hinsetzt und versucht qualitativ hochwertige Artikel zu schreiben, wenn man am Ende doch nur ein unseriöser Moneyblogger ist.

Einige von euch haben vielleicht bemerkt, dass ich bereits Ende Oktober den Blog Geldkrieg.de für mich persönlich geschlossen habe. Seitdem hat die Qualität der Artikel schon merklich abgenommen. Den Monat November habe ich nur aus dem Grund durchgebloggt, um meinen Werbekunden die normale Besucherzahl zu bieten. Nun da so ziehmlich alle Werbeverträge auslaufen, werde ich Geldkrieg.de schließen.

Warum ich nicht weiter mache

Das Ziel ist mit Geldkrieg nicht zu erreichen. Der Blog kostet wahnsinnig viel Zeit und die Opportunitätskosten werden höher und höher. Das heißt, die Zeit die ich in den Blog investiere, könnte ich auch in mein Studium stecken und so einen sehr guten Abschluss machen. Warum ich nicht mit weniger Zeitaufwand weiterblogge? „Ich kann nicht halbe Kraft.“ Alles was ich mache muss Hand und Fuß haben. Das heißt die Qualität der Artikel muss stimmen und auch das kostet Zeit.

Was ich nicht hören will

Ich weiß jetzt schon was ich hier in den Kommentaren lesen werde. „Hast du etwa erwartet, dass man mit ein paar Stunden pro Tag $1.000 erbloggt?“. Nein das habe ich nicht erwartet! Deshalb habe ich täglich bis zu 5 Stunden investiert. Glaubt mir, ich habe alles gegeben, also bitte keine Vorwürfe ich wäre naiv gewesen. Danke.

Endabrechnung

Letztendlich habe ich es geschafft Geldkrieg.de zu einen recht erfolgreichen Blog zu machen. Zwischenzeitlich erreichte Geldkrieg 246 Feed-Leser und täglich bis zu 1.800 Besucher.

Die finanzielle Bilanz:

  • April: $1,51
  • Mai: $14,95
  • Juni: $152,28
  • Juli: $308,91
  • August: $248,30
  • September: $172,17
  • Oktober: $407,61

Den November möchte ich nicht auswerten, da ich hier keine neuen Werbeplätze mehr verkaufen wollte, um im Dezember Schluss machen zu können. Sicherlich wäre bei ernsthafter Weiterführung mehr als $400 drin gewesen, aber die $1.000 sind bei weitem nicht zu erreichen.

Wie geht es weiter?

Geldkrieg.de bleibt als Info-Ressource weiter online. Neue Artikel wird es nicht geben. Sobald alle Werbeverträge ausgelaufen sind, werden die Werbebanner entfernt.

Allen die nicht wissen, welchen Blog sie statt Geldkrieg nun lesen sollen kann ich hier ein paar Empfehlungen geben:

Bei wem ich mich bedanke

Um Geldkrieg zu seinem Erfolg zu verhelfen hatte ich von vielen Seiten reichlich Unterstützung:

Natürlich bedanke ich mich auch bei all meinen Werbekunden. Ich hoffe ich habe euch nicht zu viel Geld aus der Tasche gezogen, um auf Geldkrieg.de zu werben. 😉

David Gornickel sagt tschüss und widmet sich nun anderen wichtigen Aufgaben:

133 Kommentare
  1. Reply Stefan 7. Dezember 2008 at 02:10

    Jo, man.
    Das ist schade. Ich habe dein Blog gerne gelesen (auch wenn ich bisher nicht kommentiert habe). Natürlich ist deinen Entscheidung nur konsequent, aber fehlen wird trotzdem etwas.
    Bin gespannt, was dann demnächst aus deiner Feder kommt.
    Viel Glück.

  2. Reply CREATESOMFING 7. Dezember 2008 at 02:13

    Hej David, ich wünsche dir weiterhin viel Glück! Es gibt nunmal wichtigere Sachen als einen Blog. Ich finde dass, was du erreicht hast echt erstaunlich!
    Und lass dir von den „Neidern“ nichts sagen.

    CREATESOMFINGs zuletzt geschriebener Artikel: Deine tägliche Dosis Kreativität..

  3. Reply Wuensch-Media 7. Dezember 2008 at 02:19

    Lieber David, ich wünsch dir und deiner Familie alles Gute. Habe deine Artikel immer gerne gelesen. Trotz „hartem“ Moneyblogging-Thema kamst du immer sehr sympathisch rüber, das hab ich sehr geschätzt. Gruss, Michael

    Wuensch-Medias zuletzt geschriebener Artikel: Coole Webseiten und Tools #15

  4. Reply @Hadi 7. Dezember 2008 at 02:33

    ganz ehrlich david. du hast es so weit gebracht, jetzt kannst du nicht einfach aufgeben. hast du nicht an andere möglichkeiten gedacht? 

    @Hadis zuletzt geschriebener Artikel: Victoria’s Secret Fashion Show

  5. Reply Neri 7. Dezember 2008 at 02:46

    Tolle Entscheidung – und bestimmt die Richtige! Ich wünsche Dir und Deiner Familie alles erdenklich Gute!

    Neris zuletzt geschriebener Artikel: Chitime Blogwichteln – die Bescherung

  6. Reply Chris 7. Dezember 2008 at 03:23

    Och schade… hab den Blog erst vor 2 Wochen gefunden und fand ihn klasse… Aber Familie und das „Real Life“ geht vor. Viel Glück weiterhin :-)

    Chriss zuletzt geschriebener Artikel: Wenn MySpace ein Land wäre,…

  7. Reply dani 7. Dezember 2008 at 04:50

    das kommt jetzt für mich doch recht überraschend! ich hab eben noch gedacht, wow, der zieht das wirklich durch! Da kommt jeden Tag ein Post und das seit „schon lange“ 😉
    wie wäre es übrigens mit verkaufen? :) ich waere interessiert :)

    danis zuletzt geschriebener Artikel: Besseres eLearning mit einem Lernvertrag

  8. Reply SEOnaut 7. Dezember 2008 at 04:50

    Nette Sache gewesen. Aber man sieht ja wieder, dass man mit reinem bloggen keinen Blumentopf gewinnen kann. Selbst die Alpha Blogger in DE haben nicht wirklich richtig dicke Gewinne. Ich glaube, dass es in DE nicht möglich ist richtig viel Geld zu verdienen. Aber wenn du den Blog in deine Netz einfügst dann hast du halt nen Mehrwert.

  9. […] ich die Üeberschrift las Abrechnung Geldkrieg.de, dachte ich mir nur, dass es sich um einen aktuellen Zwischenstand von Geldkrieg handelt und er […]

  10. Reply weltkriese 7. Dezember 2008 at 05:17

    Hast du etwa erwartet, dass man mit ein paar Stunden pro Tag $1.000 erbloggt?
    Unsinn, es war sehr interessant den Werdegang deines Blogs anzusehen und klar, die Marke wäre möglich nur in diesem Themenfeld eben nur mit viel mehr Zeit und warscheinlich auch mit viel mehr Geld. Es gibt Wichtigeres, das ist klar und sollte so bleiben. Dann mal viel Glück mit dem Studium.
    Vielleicht kannst du den Blog für $1000 verhöckern, dann hast du die Grenze erreicht.

  11. Reply CashFreak 7. Dezember 2008 at 08:38

    Schade um die großartige Informationsquelle, die es wert war, täglich rein zuschauen. Freut mich jedoch, dass Du den Blog online läßt, um es als Nachschlagwerk für Blogger weiter zu nutzen. Viel Glück weiter mit der Deiner Familie.

    CashFreaks zuletzt geschriebener Artikel: Von 1000 auf 20.000 Besucher innerhalb eines Tages

  12. Reply Trends 7. Dezember 2008 at 08:49

    Ohh, dass ist wirklich echt Schade, aber – es war ein Experiment!
    Hat Spass gemacht mit dir hier 😉
    Für dich und deine Familie viel Glück und die beste Diplomnote.

    Trendss zuletzt geschriebener Artikel: Gewinnspiele für euch zum Nikolaustag

  13. Reply x-stream.de 7. Dezember 2008 at 10:06

    Dann mal alles gute für die Zukunft und viel Erfolg bei weiteren Projekten…

    x-stream.des zuletzt geschriebener Artikel: Der Mann der niemals lebte

  14. Reply Justin 7. Dezember 2008 at 10:25

    Ich muss sagen ich finde den Schritt in Ordnung. Denn was ich hier sehe ist nicht mehr auf dem Weg zu den 1000 Dollar. Eventuell das Thema, aus irgend ein Grund hat es nicht geklappt. Viel Glück für deine Zukunft 😉

    Justins zuletzt geschriebener Artikel: Bundesliga Live

  15. Reply Martin 7. Dezember 2008 at 10:28

    Hey David,
     
    es hat wirklich viel Spaß gemacht hier zu lesen und ich selbst habe hier auch sehr viele Tipps und Anregungen gefunden. Für dich und deine Familie alles Gute für die Zukunft und viel Erfolg bei deinen zukünftigen Projekten.
     
    P.S. Danke für die Empfehlung :)

    Martins zuletzt geschriebener Artikel: Star Wars vs. Star Trek

  16. Reply Justin 7. Dezember 2008 at 10:41

    ACHTUNG IDEE: Mach doch aus dem Blog ein Geminschaftsblog für mehrere Leute. Jeder kann hier sein kram hinzu geben und dann kommt hier Content drauf und du brauchst dich nicht mehr allzu viel hierum kümmern :)

    Justins zuletzt geschriebener Artikel: Bundesliga Live

  17. Reply zweinullblog 7. Dezember 2008 at 11:03

    Hi David,
    man das ist schade das du hier dichtmachst. Privat wünsche ich dir und deine Familie viel Glück!

    zweinullblogs zuletzt geschriebener Artikel: Flickr Related Tag Browser – Flickr-Browser für Brainstorming

  18. Reply Peter 7. Dezember 2008 at 11:30

    @David,
     
    Ich weis selber das ich eine deiner größten Kritker war. Vor allen nach dein „abdriften“ in Artikeln fand ich dein Blog nur noch zum kot….
     
     
    Ehrlich gesagt finde ich es gut das du jetzt diesen Schritt machst und dein Blog schließt. Nicht das ich das sagen will mit der Genungtun „ich habe es dir doch gleich gesagt“, sonder weil ich merke das du was gewagt hast und jetzt gemerkt hast das dies nicht mehr funktioneren wird. Daher ist es besser als wenn du mit halben kraft weiter machst diese beendet.
     
    Daher finde ich die Aufrufe von manche, „du sollst doch weiter machen“ nicht richtig. Der David hat für sich ein Entschluss gefasst nämlich diesen Blog zu beenden. Da sollten wir alle seine Entscheidung akzeptieren.
     
    Vielleicht startet der David irgendwann ein vollkommene neuen Blog. Vielleicht wird dies der richtig Kracher?
     
    Noch was David. Was dir geschadet hat mit dein Blog war deine Urlaubspause von rund einen Monat. Hättest du diesen nicht so lange gemacht wären deine Einnahmen damals nicht so gesunken. Da hättest du jetzt sicherlich auch ein bessere Einnahme und könntest evtl. dein Ziel erreichen.
     
    Ich wünsche dir Glück bei allen was du noch machst. Ich hoffe das du mein blog aber auch andere lesenswerte Blogs weiterhin liest. Ich würde mich freuen wenn du auf meinen Blog http://www.blogundbiz.de auch mal ein passende Kommentare hinterlässt.
     
    Machts gut.

    Peters zuletzt geschriebener Artikel: Ziele fürs kommende Jahr festlegen.

  19. Reply kloni 7. Dezember 2008 at 11:39

    Denn dir alles gute! War ein sympatischer Blog, da du immer mit offenen Karten gespielt hast und deine Leser an fast allem teilhaben gelassen hast!
    ich denke ist trotzdem ein voller erfolg, in so kurzer zeit so einen viel gelesenen Blog auf die Beine zu stellen. Aber der Zeitaufwand, das merk ich selber, ist enorm!
    also..alles gute 😉

    klonis zuletzt geschriebener Artikel: Linktip zum 2. Advent

  20. Reply Moritz 7. Dezember 2008 at 11:51

    Frage: Wie setzen sich die Erlöse denn zusammen? Oder anders gefragt: Hätte es noch deutliches Umsatzpotential durch andere Erlösströme gegeben?

  21. Reply Yannick, Virtuemart Designs 7. Dezember 2008 at 12:00

    Achtung zuerst Klugscheisserei: Ich bin der festen Überzeugung, dass wenn du ref-Links etc genutzt hättest du schon viel näher an deinem Ziel gewesen wärst. Außerdem ein Template was -ACHTUNG UNWORT- „adsense optimiert“ wäre und die Sache würde ganz anders aussehen. Klugscheisserei Ende. Natürlich ist man hinterher immer Schlauer. Dir und deiner bald noch größeren Familie alles gute und ich hoffe man liest wieder was von dir! War ein sehr lesenswerter Blog. Aber wie soll man sich bedanken wenn man keine Werbung zum draufklicken hat? 😛 Hau rein Brain…

  22. Reply rniederer 7. Dezember 2008 at 12:08

    Irgendwie schade, dass du aufhörst. Hab die Artikel immer sehr gerne gelesen.
    Aber deine Gründe kann ich verstehen. Es gibt wichtigeres im Leben. Bloggen soll nur ein Hobby sein. Nicht mehr…
    alles Gute für die Zukunft!

    rniederers zuletzt geschriebener Artikel: Der Witz zum Sonntag #4

  23. Reply hermeneuticus 7. Dezember 2008 at 12:24

    Hi Community,
    welche Schlüsse ziehst Du denn nun aus deinem Projekt Geldkrieg.de? Mich würde ganz besonders interessieren, wie viel schwerer die Monetarisierung eines „Geld verdienen im Internet“-Projekts verglichen mit einem Neutralthema wie zb „Häkelbikinis“ ausfällt. Man könnte ja sagen, dass CPC und CPL bei der „Geld verdienen“-Klientel noch weniger Nutzen bringt, da die Leser eines solchen Moneyblogs oft genau wissen, was Werbemaßnahmen bezwecken und bewirken, insofern also auch die Klickbereitschaft viel geringer ausfällt. Auch „Bauerntricks“ wie zB ein Ebook, „um schnell und sicher an Geld im Internet ranzukommen“ werden von der Stammleserkundschaft wahrscheinlich in der Regel gleich im Vorfeld als simple Geldbeschaffungsmaßnahme entlarvt. Was lässt sich also rückblickend über die Monetarisierung in einem Bereich sagen, in dem die Stammleser selbst tendentiell kundig über die Werbemaßnahmen sind? Wie ist dennoch Geld trotz gewiefteren Nutzern generierbar?
     
    Gruß
    herme
     

  24. Reply Tream 7. Dezember 2008 at 12:44

    Hallo David,
    in erster Linie finde ich es sehr schade das du aufhörst,
    doch die hinterbliebenen Artikel sind trotzdem super, so dass ich hier immer wieder mal reinschauen werde.
    Außerdem freue ich mich zu hören, dass du nun (viel) mehr Zeit für deine Familie hast,
    ich denke, dass es zweifelsfrei das wichtigste ist.

    Weiterhin viel Erfolg mit allem was du machst.

    Treams zuletzt geschriebener Artikel: Eure Ideen für NetQuest2

  25. Reply Joerg 7. Dezember 2008 at 12:44

    Wirklich schade, dein Blog war wirklich einer, den ich sehr gerne gelehsen hatte. Du kamst immer sympatisch rüber, auch wenn es mal nicht so geklappt hat oder du in der Kritik standest. Wünsche dir für die Zukunft mit dem was du machen willst viel Erfolg!

  26. Reply Bloggylicious 7. Dezember 2008 at 12:48

    Lieber David, ich wünsch dir und deiner Familie alles Gute. Ich fand deinen Blog immer sehr interessant und habe hier auch viele „interessante“ Leute getroffen.
    Wünsche dir und deiner Famile auch ein schönes Weihnachtsfest und bin gespannt, ob man von dir noch was hören wird 😉
    Gruß Bloggylicious aka. Flo

  27. Reply Furzblog 7. Dezember 2008 at 12:57

    Dir und deiner größer werdenden Familie alles Gute. Es gibt ein Leben jenseits des Bloggens!

    Furzblogs zuletzt geschriebener Artikel: Schnee weggefurzt

  28. Reply Mario 7. Dezember 2008 at 13:24

    Was geschieht jetzt konkret mit der Seite, wird die Verkauft oder einfach aufgelöst?

    Marios zuletzt geschriebener Artikel: adtube im Test

  29. Reply Der Softwareentwickler Blog 7. Dezember 2008 at 13:26

    Ich ziehe vor Dir meinen Hut!
    Deine Entscheidung ist auf jedenfall die richtige! (auch wenn ich Deine Artikel echt klasse fand und es natürlich schade finde, dass in Zukunft hier nichts neues mehr zu lesen gibt)

    Ich wünsche Dir alles Gute für Dein Diplom und für Deine Familie!

    Schöne Weichnachten und einen guten Rutsch

    Gruß Carsten

    Der Softwareentwickler Blogs zuletzt geschriebener Artikel: Welche Programme werden täglich am meisten genutzt?

  30. Reply Jonas 7. Dezember 2008 at 13:33

    Hoppla David,
    damit habe ich nun garnicht gerechnet….

    Jonass zuletzt geschriebener Artikel: Blog Statistik und Einnahmen November 08

  31. Reply David Gornickel gibt auf 7. Dezember 2008 at 13:35

    […] Der Geldkrieger gibt auf. David Gornickel erklärt sein Blogexperiment nach nur acht Monaten für gescheitert. Schade, aber nicht überraschend. Wir erinnern uns: Zeil des Experiments war es, herauszufinden, ob man innerhalb von 365 Tagen mit einem Blog 1000 US-Dollar im Monat verdienen kann. David hat für das Experiment das naheliegende Thema “Geld verdienen mit Blogs” gewählt und im Oktober 2008 über 400 Dollar erzielt. Jetzt, auf dem Höhepunkt, schmeißt er die Brocken hin, weil ihm die Arbeit und die täglichen fünf Stunden Zeit über den Kopf wachsen. […]

  32. Reply Matti von Mattis WoW Blog 7. Dezember 2008 at 14:08

    Sehr schade daß du aufhörst. Habe deinen Blog immer gerne gelesen. Aber ich finde es auch gut daß du dich nun mehr um die Familie kümern kannst. Auch sowas ist wichtig, gerade für kleinen Kinder. Deshalb viel Erfolg und Spaß bei deinen weiteren Aktivitäten :)

    Matti von Mattis WoW Blogs zuletzt geschriebener Artikel: Browserspiele die nur einen Spielzug pro Tag zulassen

  33. […] Hier findet Ihr den Artikel Abrechnung Geldkrieg […]

  34. Reply Toni 7. Dezember 2008 at 15:02

    Echt sehr schade! :(

  35. Reply Roman 7. Dezember 2008 at 15:29

    Hallo David,
    schade, dass es vorbei ist. Ich habe deinen Blog wirklich gerne die letzten paar Monate gelesen und war immer fasziniert über die langen und qualitativ hochwertigen Artikel.
    Ich wünsche dir viel Glück in der Zukunft und vielleicht sieht man sich wieder in der Blogosphäre. :-)
    Gruß,
    Roman

    Romans zuletzt geschriebener Artikel: Ab nach München

  36. Reply Dirk 7. Dezember 2008 at 16:11

    Netter Abschied, alles Gute!

  37. Reply Thomas 7. Dezember 2008 at 16:18

    Hallo David,
    danke Dir für Deine gute und inspirierende Arbeit der letzten Monate. Ich hab Deinen Blog immer gerne gelesen und wünsche Dir viel Erfolg bei Deinem weiteren Weg.

    Thomass zuletzt geschriebener Artikel: Festgeld der ING Diba

  38. […] Geldkrieg hat sich mit seinem Experiment verarbschiedet, was ich sehr schade finde. Ich habe mir jetzt eben mal ein paar Kommentare/Pingbacks durchgelesen und bin bei Firstdayblack gelandet. […]

  39. Reply Dr. Satori 7. Dezember 2008 at 16:44

    Die Alternative in Sachen Geldkrieg.de ist freilich auf http://www.giftspritzer.de zu finden. Die Domain ist aber erst wieder in ca. 2 Tagen zu erreichen, da zwei neue Server im Bötzinger Weinschloss installiert werden… Vielleicht schaffts der Techniker auch früher…
     
    @David G.
    Guter Entschluss!

  40. Reply Entertainment-Life 7. Dezember 2008 at 17:02

    Das Ende von „Geldkrieg.de“ ist wirklich richtig schade. Die guten und vorallem immer sehr hochwertigen Artikel waren immer wieder einen Besuch Wert. Doch wenn man eine Familie hat und gleichzeitig noch studiert, dann muss man halt Prioritäten setzten.
    Wünsch dir jetzt erst einmal Alles Gute!
    Tobias

    Entertainment-Lifes zuletzt geschriebener Artikel: Big Brother 9 auch im Internet als Livestream bei Sevenload!

  41. Reply Baynado 7. Dezember 2008 at 17:06

    Schade das Du jetzt aufhörst. Vielleicht sieht man sich mal in Dresden. 😉

  42. Reply Markus 7. Dezember 2008 at 17:08

    Schade, dass du aufhörst, ich hab deine Artikel immer gerne gelesen. Darum auch von mir alles Gute für deine Zukunft.

    Markuss zuletzt geschriebener Artikel: Lesezeichen vom 06-12-2008

  43. Reply mumie99 7. Dezember 2008 at 18:06

    Oh das sind am Link-Sunday aber überhaupt keine guten Nachrichten.  Mach es gut, ich hab immer gerne hier gelesen und vielleicht trifft man sich ja irgendwann an anderer Stelle wieder!
    Bis dahin alles Gute für dein neues „Projekt“

    mumie99s zuletzt geschriebener Artikel: Auf Geschenksuche?

  44. Reply Frank 7. Dezember 2008 at 18:31

    Schade das du aufhörst, gerade wo du langsam erfolgreicher wurdest. Aber die Familie geht natürlich vor!
    Viel Glück für deine weitere Zukunft!

    Franks zuletzt geschriebener Artikel: Klickraten und Content Kampagnen optimieren

  45. Reply Andi 7. Dezember 2008 at 19:55

    Ich finde es auch sehr schade das du mit deinem Blog aufhörst aber wie schon geschrieben wurde es gibt wichtigere Dinge als das bloggen. Ich finde es aber auf jeden fall sehr gut von dir das du den Blog on lässt das man es als wissensarchiv weiter benützten kann.
    Dir noch viel Erfolgt im RL.

    Andis zuletzt geschriebener Artikel: Adventskalender Link-Tipp 7 Seitwert.de

  46. Reply GRATIS-Report Siggi 7. Dezember 2008 at 20:26

    Ich finde es echt schade, dass Du aufhörst.
     
    Klar ist es wichtiger, dass Du Dich um Deine Familie kümmerst – das mach auch auch – jedoch ich würde mich sehr freuen, wenn Du den Blog nicht „nur“ als Archiv online lässt. Schreib einfach nur noch einen Beitrag pro Woche – sonst wirst Du uns fehlen :-)

    GRATIS-Report Siggis zuletzt geschriebener Artikel: Die Entwicklung der gesetzlichen Krankenversicherung

  47. Reply Beobachter 7. Dezember 2008 at 20:37

    Die meisten Blogger geben im ersten Jahr auf. Du nun auch, leider.
    Aber ich muß dir sagen, daß ich es von Anfang an unnötig und kontraproduktiv fand, das Experiment auf genau ein Jahr festzulegen. Warum nicht langsam und aber stetig auf 1000$ kommen? Peer von selbständig-im-netz hat es auch erst nach 2 Jahren geschafft, auf 1000EUR zu kommen. Das nennt man gesundes Wachstum. Das ständige Brüllen der 1000$ Grenze empfand ich dagegen nur nervig. Darunter litt für die Ernsthaftigkeit des ganzen Blogs.
    Vielleicht doch noch mal darüber nachdenken und das Blog in anderer Form organisieren und fortführen. Was ist mit Gastautoren? Was ist mit realistischen Zielen in realistischer Zeit?
    Das Blog jetzt aus der Krise zu führen, das wäre mal wirklich interessant für deine Leser und würde echte Hilfestellung für andere bedeuten.

    Beobachters zuletzt geschriebener Artikel: Deutsche Marine rettet Kreuzfahrtschiff

  48. Reply Blu-ray Filme Blog 7. Dezember 2008 at 20:45
  49. Reply Ecki 7. Dezember 2008 at 20:50

    David, ich wünsche Dir alles Gute. Ich kann das komplett nachvollziehen. Ich habe ja selber Familie. Und meine Blogschau Folge 05 über deinen Blog hat mir sehr viel Spaß gemacht. ´Viel Glück für die Zukunft :)

    Eckis zuletzt geschriebener Artikel: Live aus Cuxhaven

  50. Reply 2wid 7. Dezember 2008 at 21:10

    Echt schade !  1 guter Artikel je Woche würde sicherlich auch ausreichen.
     
     

    2wids zuletzt geschriebener Artikel: neue Funktionen: 2WiD-Rank, …

  51. Reply Mike 7. Dezember 2008 at 21:43

    Schade, habe hier auch gerne gelesen, auch wen ich nicht so oft hier war.

  52. Reply Antu 7. Dezember 2008 at 21:59

    Schade das du aufhörst, ich fand das Experiment ziemlich interessant und hab öfter hier mitgelesen.
    Aber die Familie geht vor und ich wünsch dir alles Gute für die Zukunft. :-)

    Antus zuletzt geschriebener Artikel: MAC-Adresse herausfinden und ändern

  53. Reply Dapema 7. Dezember 2008 at 22:03

    Hi David, ich habe Deine Zeilen mehrfach gelesen und muss sagen, das Du stolz auf Dich sein kannst. Ich finde es zwar sehr schade, da ich erst vor kurzem auf Deine Seite gekommen bin, aber es ist auch mutig so konsequent und ehrlich zu sein. Denn auch wenn es nicht $1000 pro Monat geworden sind, Du verzichtest immerhin auf $400 oder mehr… Sicherlich sind nicht viele so ehrlich zu sich und entscheiden sich für die Familie. Ich blogge nur als Hobby, zumindest für meinen privaten Blog, die Zeiten von Dir könnte ich gar nicht investieren, da ich auch Familie habe. Schlimm ist meistens nur, wenn man sich viel Mühe gibt und das kaum honoriert wird. Aber vielleicht hast Du jetzt einigen die Augen geöffnet. Ich wünsche Dir Gesundheit, ein friedliches Fest und viel Glück mit Deiner Familie…

    Dapemas zuletzt geschriebener Artikel: Gasunfall in Timmendorfer Strand – Feuerwehr ohne Gaswarngerät

  54. Reply Freetagger 7. Dezember 2008 at 22:14

    Mir kommen die Tränen, ganz ehrlich. Ich habe dich so gerne gelesen und war immer erstaunt was du da auf die Beine gestellt hast.
    Wie wäre es, wenn du deinen Blog verkaufst, dann haste die $1000 sicherlich zusammen. 😀

    Freetaggers zuletzt geschriebener Artikel: GTA 4 ist geil! Gewinne meine Version

  55. Reply Tris 7. Dezember 2008 at 22:31

    Ich habe hier auch gerne mitgelesen und habe mich immer gewundert woher du mit Kind und Studium die Zeit zum Bloggen nimmst. Jetzt präferierst du aber die Familie und das Studium und das ist gut so!

  56. Reply Chris 8. Dezember 2008 at 00:08

    Schade David, auch wenn ich nicht daran geglaubt habe, dass du es schaffst.
    Du hast wirklich sehr gute Artikel geschrieben aber dich zum großen Teil nicht an diese gehalten. Ein etwas umgestaltetes Design, ab und zu ein bericht zu noch kleinen Startups und siehe da, es kämen auch endlich mal die geldbringen SumaBesucher.
    Es ist nur konsequent, dass du aufhörst, 5 Stunden am Tag, da lohnt es sich nicht für die 2-300€.
    Wünsche dir viel Glück bei der Diplomarbeit. Machs gut!

    P.S. Schade für alle die einen Werbeplatz gekauft haben….

    Chriss zuletzt geschriebener Artikel: Wird StudiVZ verkauft?

  57. Reply Freeweb24.de 8. Dezember 2008 at 00:19

    Wünsch dir viel Erfolg bei den anderen Aufgaben. 😉

    Ich finde, dass du viel geleistet hast. Natürlich steht der Zeitaufwand in keinem guten Verhältnis zu den Einnahmen. Wenn deine Promotionsverträge auslaufen, würde ich dir empfehlen google adsense Werbemittel auf der Seite zu platzieren und evtl. ab und zu etwas zum Thema zu bloggen, wenn die Finger jucken. Die Themen wirst eh verfolgen und Google Adsense bietet eine ewige Rente für das, was du bis jetzt geschrieben hast.

    Gruß
    Jan

    Freeweb24.des zuletzt geschriebener Artikel: Honda steigt aus der Formel 1 aus

  58. Reply Luchsus 8. Dezember 2008 at 00:42

    Einerseits ein bisschen schade, andererseits sehr gut nachvollziehbar, dass Familie und Studium vorgehen. Ich finde es eine gute Entscheidung – und vielleicht bloggst du ja irgendwann mal wieder, vielleicht auch in einem anderen Blog.
    Worin ich dir übrigens zustimme, ist der Ton in der Szene, wo inhaltliche Auseinandersetzungen schnell zu persönlichen Angriffen werden (was ich so aus vielen anderen Teilen der Blogosphäre nicht kenne).
    Wie auch immer: alles Gute für die Zukunft!

    Luchsuss zuletzt geschriebener Artikel: Absprungrate ein Ranking-Faktor? Quatsch!

  59. Reply Joe 8. Dezember 2008 at 01:08

    Ist auf jeden Fall schade. Hab immer gerne deinen Blog gelesen!
    Viel Glück für die weitere Zukunft. Gruß, Joe 😉

  60. Reply peter wiesenstock 8. Dezember 2008 at 01:48

    möchte hier keinen langen kommentar schreiben und lange rumlabern, hast deine entscheidung getroffen und meiner meinung nach es richtig gemacht.
    und das die leute dahinter dann auch im fokus stehen, ist halt so… vllt mag sich ja mal ein blogger (oder mehrer) erbarmen und aus den eigenen erfahrungen berichten. ich denke sowas kann einem das leben schon hart machen.

  61. Reply Sven - China 8. Dezember 2008 at 02:05

    Moin David, danke für die Erwähnung. Ich hätte heute fast auch nen Artikel mit dem Titel „diese Blog macht eine Pause“ rausgeblasen, aber irgendwie kann ich nicht von ihm lassen 😉 Liegt garantiert nicht an den 10€ Adsense /  Monat…
    Es stimmt allerdings das man auf einmal in den Fokus rückt. Das kann schon ätzend sein (ein Glück das wir nur knapp 100 Besucher / Tag haben).
    Dachte übrigens Du haust demnächst dein EBook raus und wirst reich! Traffic, Feedleser und auch eine gewisse Reputation haste dir ja erarbeitet…
    Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg,
    SVen

    Sven – Chinas zuletzt geschriebener Artikel: Neulich beim Chinesen weiß der Himmel wie viel – vom Durchfall geplagt!

  62. Reply Andreas 8. Dezember 2008 at 07:37

    Hallo David,
    Beruf und vor allem anderen die Familie gehen vor. Du wirst die richtige Entscheidung getroffen haben. Für mich, sowie den Rest der Meute ist es natürlich Schade 😉 .
    Ich wünsche dir und deiner Familie Alles Gute und ein besinnliches Weihnachtsfest!

    Andreass zuletzt geschriebener Artikel: So lonely

  63. Reply Markus 8. Dezember 2008 at 09:28

    Hallo David,
    wirklich schade, dass der Blog geschlossen wird. Es hat immer sehr viel Spaß gemacht, die Artikel zu lesen. Aus eigener Erfahrung muss ich aber sagen, dass ich Dich da voll verstehe und die Entscheidung gut finde.
    grüße

    Markuss zuletzt geschriebener Artikel: Danke für die SEO Diplomarbeit

  64. Reply Tobias 8. Dezember 2008 at 09:57

    Finde es auch sehr schade das du aufhörst. Aber du hast schon recht. Das wichtigste ist die Familie und da hilft auch noch so viel Geld nicht wenn man Frau und vor allem die Kinder vernachlässigt. Ansonsten wünsch ich dir und deiner Familie auch ein schönes Weihnachtfest und nen guten Rutsch 😉

    Tobiass zuletzt geschriebener Artikel: Vollversion von Spellborn zum Download!

  65. Reply RP 8. Dezember 2008 at 10:07

    Wünsche dir alles Gute!

  66. Reply Klara Himmel 8. Dezember 2008 at 10:53

    Mit Sicherheit bekommt er für diesen Blog mehr als 1.000 Euro, wenn er will. Willst Du ihn wirklich nicht verkaufen, David?

    Klara Himmels zuletzt geschriebener Artikel: Abgesang auf Geldkrieg.de im Speziellen und money blogging im Allgemeinen

  67. […] hat nicht so gut funktioniert, wie sich das der Autor vorgestellt hat und deshalb hat er beschlossen, seine Zeit in andere Projekte zu […]

  68. Reply Erfolg-Im-Internet-Blog.com 8. Dezember 2008 at 11:39

    schade … wünsche dir trotzdem viel Glück & Erfolg :)
    lg. mario

    Erfolg-Im-Internet-Blog.coms zuletzt geschriebener Artikel: Flash JA oder NEIN?

  69. Reply Prophet 8. Dezember 2008 at 12:26

    Und Stefanie Johne wird die nächste sein….

  70. Reply J 8. Dezember 2008 at 12:49

    Ich finde es wirklich schade, dass der Blog nicht weitergeführt wird. Könnte mir aber vorstellen, dass du die 1000$ pro Monat aber noch knackst. Der Zeitraum für die Durchführung war wahrscheinlich einfach zu kurz gewählt!
    Zumal eine Webseite schonmal locker ein halbes Jahr braucht, bis die Links die nach und nach eintrudeln die volle Wirkung entfalten. Wenn du einfach nur noch einen Artikel pro Woche schreibst dann kommst du auf 1-2 Jahre gesehen bestimmt in Richtung deiner 1000$ Euro und das quasi „Nebenbei“.

  71. Reply Daniel 8. Dezember 2008 at 12:50

    Hey David!
    Auch ich wünsche dir viel Glück mit deiner Familie und deinem Studium!
    Trotzallem ist es Schade, dass du den Blog komplett aufgeben musst / willst. Neben Selbstständig im Netz war, ist und bleibt dein Blog einer der besten Blogs in der deutschen Blogosphäre auf dem man IMMER etwas neues finden und lesen konnte.
    Ich würde mich freuen wenn du den Blog an jmd. verkaufen würdest der mit eben so viel Engagement Geldkrieg.de weiterführen könnte und deine Leser weiterhin mit Artikeln versorgen würde.

    Daniels zuletzt geschriebener Artikel: Ein iPhone mit mehreren PCs synchronisieren

  72. […] waren wahrscheinlich wieder stark gesunken.  Nach 6 Monaten ist also Schicht im Schacht, das Experiment beendet mit dem Ergebnis. Man kann es schaffen, aber nur wenn man […]

  73. Reply Furzblog 8. Dezember 2008 at 13:57
  74. Reply DonSanchez 8. Dezember 2008 at 14:13

    David, dein Beitrag trägt irgendwie so einen bitteren Nachgeschmack nach sich. Doch ich finde das sollte er nicht. Mit Geldkrieg hast du etwas weitaus größeres erreicht als Geld. Mir war es von vor herein klar, dass ein neues deutsches Blog innerhalb von nur einem Jahr keine 1000$ erzielen könnte und, wenn, dann würde mich das aus den Socken hauen.
    Bei diesem Unterfangen hast du aber einen HAUFEN ERFAHRUNG gesammelt. Autorenskills, SEO, Vermarktung, Web-Dynamik – in einer Welt, die sich wirtschaftlich mehr und mehr ins Netz verlagert, ist diese Erfahrung Gold wert.
    Ich wünsche dir noch viel Erfolg bei deinen weiteren Unterfangen! Wenn du ein weiteres Projekt online startest, gib es auf Geldkrieg an.
    Danke für dein Blog!

    DonSanchezs zuletzt geschriebener Artikel: Tips für Geisterjäger – Teil 3

  75. […] Geldkrieg.de gibt auf! DavidG musste einsehen, dass es mit seiner Taktik und Zeitaufwand nicht möglich ist, als Blogger $1000 in einem Monat zu verdienen. Im letzten Monat waren es aber immerhin knapp über $400. Meiner Meinung lag dies u.a. an seinem nicht sehr geeigneten WordPress-Design, das den Blog sehr unaufgeräumt und einfach zu vollgepackt aussehen lässt! […]

  76. […] es ist wahr und die ganze Geschichte solltet ihr in seinem letzten Beitrag lesen. Damit fällt auch eine geplante Kooperation mit einem geplanten Blogprojekt in die Hose, wo […]

  77. […] seinem grossen Kompendium der Traffic Tipps ganz zuoberst ist. Leider hat David G. gestern seinen Rücktritt als Blogger bekannt gegeben. Doch dazu möchte ich hier nicht weiter Stellung […]

  78. Reply rafael 8. Dezember 2008 at 18:26

    schon schade. aber nachvollziehbar. viel erfolg bei deinen neuen aufgaben.
     

  79. Reply DavidG 8. Dezember 2008 at 18:34

    Wow, ich bin wirklich überwältigt von so vielen Reaktionen auf meinen Abschied. Ein großes Dankeschön an alle, die Verständnis haben und Geldkrieg über die Zeit so aufmerksam verfolgten.

    Ob es einen Nachfolger gibt, wird man sehen. Näheres findet ihr in meinem neuen Artikel „Geldkrieg.de verkaufen?“

    Vielen Dank. David Gornickel.

  80. Reply Benni 8. Dezember 2008 at 18:39
  81. […] zu generieren, hat den Stöpsel gezogen, obwohl er sich auf einem guten Landeanflugpfad befand. Begründung: Das Ziel ist mit Geldkrieg nicht zu erreichen. Der Blog kostet wahnsinnig viel Zeit und die […]

  82. Reply Simon 8. Dezember 2008 at 20:11

    Ich wünsche dir viel Glück für die Zukunft!
    Ich selbst merke mit meinem (zugegeben kleinen) Blog, wie zeitaufwändig das ganze ist…

    Simons zuletzt geschriebener Artikel: Neuer Besucherrekord auf net-developers.de

  83. Reply Christian 8. Dezember 2008 at 20:50

    super Entscheidung! Alles Gute für Dich und Deine Familie!

    Christians zuletzt geschriebener Artikel: Robert Basic im Interview

  84. Reply Geldkrieg.de gibt auf | sh.blog 9. Dezember 2008 at 00:26

    […] finde diese Entscheidung sehr schade, auch wenn ich sie verstehen kann. Aber ich bin immer wieder gerne auf den […]

  85. […] Der wohl bekannteste Moneyblogger Deutschlands gibt auf. Gestern erklärte David auf seinem Blog Geldkrieg.de, dass er nicht mehr weiter bloggen wird. David hatte sich vorgenommen innerhalb 12 Monate, alleine […]

  86. Reply Bella 9. Dezember 2008 at 04:37

    und nun bereiten wir den Verkauf vor.
    Kopfschüttel …
    Hat was von BILD.

  87. […] zum Thema: David Gornickel gibt mit seinem Projekt Geldkrieg auf. Das äusserst interessante Projekt 1000,-$ pro Monat mit dem Blog Geldkrieg innerhalb von 12 […]

  88. Reply Stefan Johne 9. Dezember 2008 at 10:58

    Hum – hart, aber verständlich =). Wünsche dir alles gute auch ohne Blog! Vllt. machst du ja demnächst was anders, weniger Zeit-intensives ;-).

    Stefan Johnes zuletzt geschriebener Artikel: Wie viel darf ein Blogger verdienen?

  89. […] Oha – den November hat er nur noch “so lala” gebloggt. Irgendwie gemerkt hat man das schon – es erschienen nur noch Artikel mit “37″, “7″, “19″ und “6″ am Anfang. Jetzt ist es vorbei, David Gornickel von Geldkrieg.de gibt offiziell seinen Blog auf. […]

  90. Reply Marc 9. Dezember 2008 at 12:59

    Hast du analysiert, warum die Einnahmen im September wieder herunter gingen?

    Marcs zuletzt geschriebener Artikel: Über den Untergang des Sprachguts. Oder so.

  91. […] erklärt sein „Geldkrieg“-Experiment für gescheitert und will seinen Blog nun aufgeben, der Content bleibt aber Online. Ziel des Experimentes war es, […]

  92. […] US$ im Monat zu erbloggen. Er hat sich dazu 12 Monate Zeit gegeben. Als Thema seines Blogs “Geldkrieg” hat er sich Geld ausgesucht. Ein schwieriges Unterfangen. Aber er startete gut im April […]

  93. […] Dollar im Monat zu verdienen. Doch nun hat er das Vorhaben vorzeitig beendet und das Projekt „Geldkrieg“ an den Nagel gehängt. Er wird es nicht weiterführen und sich anderen Aufgaben bzw. seinem […]

  94. Reply Susann 9. Dezember 2008 at 15:55

    Da siehst Du mal wieviel Leser Du wirklich hast. Nur Anylytics ist ja immer so ne nüchterne Zahl. Knapp 100 Kommentare in 2 Tagen sprechen für sich. Dein Blog hatte ja einen gewissen Live-Charakter wie die Truman-Show oder Big Brother – man schaut mal rein – wie geht´s denn – was gibt es Neues.

    Verkaufen ist bei so einem individuell geprägten Blog nichts – weitermachen wie bisher ist zu aufwändig. Mach doch in reduzierter Form weiter – verlangt ja keiner dass Du täglich … und vielleicht findet sich ja ein Mitstreiter;-)

    Alles Gute
    Susann

    Susanns zuletzt geschriebener Artikel: Blogger-Gewinnspiel – 2-Jahre Tipps-Archiv

  95. […] wenn David vom Geldkrieg sein Projekt, in 365 Tagen 1000$/Monat zu verdienen, aufgegeben hat, so hat er dennoch bewiesen, wie man Werbemittel halbwegs schön integriert und bei […]

  96. Reply Furzblog 9. Dezember 2008 at 17:57

    Interessant: Jetzt sind es knapp 100 Kommentare. Wann hat`s das schon mal gegeben hier?

    Furzblogs zuletzt geschriebener Artikel: Neues Verkehrsschild: Furzen verboten

  97. Reply Julia Stern 10. Dezember 2008 at 17:12

    Schade, dass du aufhoerst, dennoch verstehe ich es sehr gut. Ein Blog ist wirklich sehr zeitaufwendig und muss immer auf dem aktuellen Stand gehalten werden, damit er aktiv laeuft. Was ich dich zum Schluss noch fragen moechte, ich selbst suche ein Plugin, mit dem ich einfach, ohne etwas am Design aendern zu muessen einen Banner einbinden kann, bspw. unter und oberhalb den Artikeln. Koenntest du mir hierfuer, fuer WordPress eines empfehlen.
     
    Liebe Gruesse
    Julia

  98. Reply Felix 10. Dezember 2008 at 17:33

    Wirklich schade, habe deinen Blog immer gerne gelesen. Allerdings kann ich dich verstehen. Habe vor wenigen Wochen meine Diplomarbeit beendet (sehr erfolgreich im Übrigen *g*) und da bleibt wirklich nicht viel Zeit für Nebenbeschäftigungen.
    Ich wünsche dir auf alle Fälle viel Erfolg weiterhin, im Studium, mit der Family und bei allem, was du so anpackst.

  99. Reply Christoph 10. Dezember 2008 at 19:36

    Schade, hab deinen Blog auch immer gerne gelesen :(
    Aber von mir natürlich auch alles gute für die Zukunft 😉

    Christophs zuletzt geschriebener Artikel: 3 kostenlose DVDs, Games oder Bücher

  100. Reply Chris 10. Dezember 2008 at 21:08

    Sehr schade, dass der Blog jetzt schluss macht! Bin erst vor kurzem darauf gestossen und finde ihn echt klasse! Alles Gute!

  101. Reply Furzblog 10. Dezember 2008 at 22:31

    Boa! Über 100 Kommentare, mein lieber Scholli!!!

  102. Reply Christian 11. Dezember 2008 at 09:29

    Hm das hört sich nach ganz schön viel Arbeit für so ein paar Euros an. Ich glaube da ist es fast einfacher mit nem kleinen Online-Shop Geld zu verdienen. Leider habe ich dein Projekt nicht von Anfang an mitverfolgt… hört sich nämlich sehr interessant und aufwendig an. Alles gute für die Zukunft und es lässt sich bestimmt auch ganz gut ohne Blog leben^^

  103. Reply Francis 11. Dezember 2008 at 12:47

    Den Jahresplan fand ich von vorne herein unrealistisch, 3 Jahre wären besser gewesen und ich bin mir sicher, dass Du spätestens dann Dein Ziel erreicht hättest. Aber was solls, Du hast eine Erfahrung gemacht die Du mit nimmst und sicherlich in Zukunft in das ein oder andere andere Projekte mit einfließen lassen kannst. Deine „Pro Familie und Studium“-Entscheidung ist definitiv zum jetzigen Zeitpunkt die richtige, der Kühlschrank muss ja gefüllt werden, da kann ich mal aus Erfahrung reden :-) Den Blog allerdings ganz in die Ecke zu werfen halte ich aber für nicht richtig, denn dafür steckt zuviel Arbeit drin. Evtl. finden sich ja Gastblogger oder ein kompetenter Nachfolger. Ich denke hier gibt es viele mögliche Varianten.
    Wie auch immer, Dir und Deiner Family alles Gute für die Zukunft!

  104. Reply Furzblog 12. Dezember 2008 at 16:54

    Wow, immer noch über 200 Leser. Die erwarten noch was, oder?

    Furzblogs zuletzt geschriebener Artikel: Bart Simpson hat gefurzt …

  105. Reply Robert Hartl 13. Dezember 2008 at 02:02

    Sei stolz auf den Wert, den Du geschaffen hast. Das Thema ist definitiv laufend neu umkämpft, die Leserschaft begrenzt. Und das entscheidende für Dein Ziel ist in meinen Augen: diese Leserschaft ist wenig konsumfreudig oder klickt auf Anzeigen, Banner, Affiliate-links etc. Bei dem Thema mit dem Thema was zu verdienen, halte ich an sich schon für eine Leistung.

  106. […] Ich möchte die 1.000 Euro Grenze innerhalb von 12 Monaten knacken. David Gornickel von Blogkrieg.de ist damit gescheitert, ich gebe mein bestes dieses Ziel zu erreichen und werde es auch erreichen […]

  107. Reply Askold 14. Dezember 2008 at 15:11

    So viele Kommentare, das schafft man auch nur mit so einem Abschiedsbericht.
    Alles gute auf deinem weiteren Weg…
     

  108. […] (siehe Punkt 2) Würde ich es nicht besser wissen, so würde ich glauben, dass StefanJohne.de und Geldkrieg.de von ein und derselben Person betrieben wird, die Beiträge und deren Aufbau ähneln schon […]

  109. Reply verschnaufpause 17. Dezember 2008 at 13:11

    Hab grade zum ersten Mal von deinem Blog gelesen. Und schon ist es wieder vobei. Schade. Aber ein schönes Experiment.

    verschnaufpauses zuletzt geschriebener Artikel: Frühsport

  110. Reply Internetblogger 23. Dezember 2008 at 05:02

    Lange war ich nicht mehr im Internet und schon etwas länger nicht mehr hier, bei dir im Blog, David! Aber gerade lese ich mir die Zeilen durch, in denen du schreibst, dass dir dein Studium wichtiger ist, was einem Leser als verständlich erscheint, und du dein Blog aus zeitintensiven Gründen schliessen wirst.
    Bedeutet es auch, dass die Domain aus der deutschen Blogosphere als solches verschwindet und dein Blog nicht mehr erreichbar ist?
    Verstehen kann ich dich jedenfalls und das alles, das Blogging, sehr viel Zeit kostet, wenn es um die passable Textqualität gehen sollte, wissen so ziemlich vielerlei Blogger. Aus meiner Sicht, gute Blogergebnisse hast du bereits erreicht und es wäre sicherlich noch weiter mit einem Anstieg gegangen, wenn das Verhältnis Zeitfaktor zum Endergebnis dir ausreichen würde.
    Aber ganz ehrlich, Bloggen ist nicht alles oder.. Ich konnte 3 Monate lang nicht bloggen, da ich im Ausland arbeite, aber die Domain werde ich keinesfalls aufgeben. Vielleicht stellst du etwas andere Ziele auf und bloggst aus Hobby und nicht mehr für das Experiment.
    Dieses Stück Arbeit, was du hinter dir hast, einfach so zu beenden, könnte im Nachhinein etwas weh tun, aber wie ich sehe, hast du dich endgültig dafür entschieden. Wie dem auch sei, wünsche ich dir einen erfolgreichen Studiumabschluss und weitere Erfolge, mit oder ohne das eigene Blog!
    Gruesse…

    Internetbloggers zuletzt geschriebener Artikel: Umfrage zum Inhalt der perfekten Blogsidebar

  111. Reply Markus 23. Dezember 2008 at 23:15

    Das ist einfach ein Problem… Zeit :(
    trotzdem hast du gezeigt, das man es erreichen kann
    5 Stunden am Tag * 30 = 150 Stunden, somit bei 400 Dollar nicht mal 3 Dollar pro Stunde. Einziger Vorteil von Zuhause aus möglich 😉
    Ich wünsche Dir alles Gute in deinem RealLife, viel Spaß & frohe Weihnachten :)

    Markuss zuletzt geschriebener Artikel: [DVD OT] Supernatural Season 1 – 3 kpl. 29,59 Euro inkl. Versand

  112. […] innerhalb eines Jahres einen Gewinn von 1000,00 Euro pro Monat zu erwirtschaften? Der Betreiber David Gornickel zieht nun sein Fazit. Seiner Meinung nach ist dies möglich, obwohl er mit seinem Blog dieses Glück nicht hatte. Er […]

  113. Reply Alex 2. Januar 2009 at 21:12

    <!– /* Style Definitions */ p.MsoNormal, li.MsoNormal, div.MsoNormal {mso-style-parent:““; margin:0cm; margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:12.0pt; font-family:“Times New Roman“; mso-fareast-font-family:“Times New Roman“;} p {mso-margin-top-alt:auto; margin-right:0cm; mso-margin-bottom-alt:auto; margin-left:0cm; mso-pagination:widow-orphan; font-size:12.0pt; font-family:“Times New Roman“; mso-fareast-font-family:“Times New Roman“;} @page Section1 {size:595.3pt 841.9pt; margin:70.85pt 70.85pt 2.0cm 70.85pt; mso-header-margin:35.4pt; mso-footer-margin:35.4pt; mso-paper-source:0;} div.Section1 {page:Section1;} –>

    /* Style Definitions */
    table.MsoNormalTable
    {mso-style-name:“Normale Tabelle“;
    mso-tstyle-rowband-size:0;
    mso-tstyle-colband-size:0;
    mso-style-noshow:yes;
    mso-style-parent:““;
    mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
    mso-para-margin:0cm;
    mso-para-margin-bottom:.0001pt;
    mso-pagination:widow-orphan;
    font-size:10.0pt;
    font-family:“Times New Roman“;
    mso-ansi-language:#0400;
    mso-fareast-language:#0400;
    mso-bidi-language:#0400;}

    Wie heißt es so schön, Zeit ist relativ! Will man mit seinem Blog Erfolge, dann muss man dementsprechend einiges an Zeit und Arbeit investieren. Vor allem dann, wenn man den Anspruch hat, gute Qualität bei jedem Artikel abzuliefern. Darüber hinaus bin ich der Ansicht, kaum eine andere Art der Seitendarstellung, wie es bei Blogs üblich ist, verrät so schnell, dass man nicht mehr genügend Zeit aufbringen kann. Besucher sehen auf einem Blog sofort, dass der letzte Artikel bereits seit einiger Zeit veraltet ist. Somit ist der Entschluss aufzuhören, der einzig Richtige, wenn man nicht möchte, dass die eigene Seite ins Mittelmaß abrutscht.

    Alexs zuletzt geschriebener Artikel: Sea Life Oberhausen

  114. […] richtig weiß, dann studierst Du und betreibst Deinen Blog eigentlich nebenher, auch wenn Du Deines Experimentes wegen sicher mehr Zeit investiert hast, als das ein “Nebenher-Blogger” macht. Betrachte […]

  115. Reply Claude 5. Januar 2009 at 13:08

    Schade dass Du dein Blog zumachst, ich habe hier immer gerne mal reingelesen. Alles Gute für die Zukunft!

  116. […] Jänner entpuppt sich als Wechselmonat. Im Dezember hat geldkrieg.de aus familiären Gründen (das Töchterchen Lotte Sophie ist inzwischen geboren, Gratulation an […]

  117. Reply David 16. Januar 2009 at 21:22

    Sehr schade das du das Experiment aufgegebn hast, wollte ich auch noch mal erwähnen. Mal schauen, wann der nächste ein solches Experiment aufgreifen wird. Dir jedenfalls weiterhin viel Erfolg..

  118. […] Blog innerhalb eines Jahres einen Gewinn von 1000,- Euro pro Monat zu erwirtschaften? Der Betreiber David Gornickel zieht nun sein Fazit. Seiner Meinung nach ist dies möglich, obwohl er mit seinem Blog dieses Glück nicht hatte. Er […]

  119. […] Zähler auf null stellen. Der ein oder andere kann sich sicher noch an Davids Abschiedsbericht (http://www.geldkrieg.de/archives/abrechnung-geldkriegde/) erinnern. Ein Satz blieb mir da im Gedächtnis. “Hast du etwa erwartet, dass man mit ein paar […]

  120. Reply Handy Prepaid 12. März 2009 at 11:04

    Schade, aber durchaus nachvollziehbar. Sieht goldig aus die Kleine. Haste gut hinbekommen Daniel :-) Wünsch dir alles, alles Gute.

    Grüße,

    der ehem. Bloggonaut

  121. Reply Bass-Music 14. März 2009 at 00:14

    Echt Schade,

    ich habe viele Tipps für meine Webseite übernommen.

    z.b die große liste von Katalogen und Web Diensten im Internet.

    Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg.

    Peace
    Johann

  122. Reply HiPPiE 1. April 2009 at 17:43

    Na nun ich bin ich zwar erst hier gelandet, nachdem das Blog sozusagen geschlossen wurde, aber muss doch sagen, dass eben dieser Abschieds-Artikel wohl zumindest der Interessanteste ist, welchen ich heute las. Weil einfach menschlich & aufrecht. Respekt.

  123. Reply Tobias 30. Mai 2009 at 22:41

    Erstmal Respekt zu der Leistung. 400$ mit nem Blog pro Monat ist schonmal was. Aber Bloggen ist auch ziemlich langwierig und zeitaufwendig. Ich finde es gut das Du es ernsthaft versucht hast und uns hast teilnehmen lassen.

    Alles Gute.
    Tobias

  124. Reply J 31. August 2009 at 14:40

    Wie sieht es eigentlich mittlerweile aus?
    Veröffentlichst du neue Zahlen über Geldkrieg.de und deine Einnahmen?

  125. Reply Single 2. September 2009 at 14:51

    Geldkrieg hat es sich nicht mehr zum Ziel gesetzt (naja, vielleicht privat, aber nicht öffentlich) die 1000€ im Monat mit dem Blog zu machen. Finde ich auch besser so… so sind die Beiträge von höherer Qualität und alle haben was davon.

    lg

  126. Reply Neoras 4. September 2009 at 11:23

    Hey, ist das deine Kleine auf dem Foto? Die ist ja supersüß – sieht meiner zum Verwechseln ähnlich :)

    Aber das nur am Rand. Was ich sagen wollte: Willkommen in der Welt des Journalismus. Wer Qualität bieten will, muss Zeit investieren, und davon viel.

    Die Kosten dafür werden durch Verkaufserlöse gedeckt, meist aus Zeitungen, Zeitschriften oder GEZ-Gebühren – Werbung alleine kann eben keine (vernünftige) Redaktion finanzieren. Praktisch alle mir bekannten hochwertigen Nachrichtenseiten werden daher auch von Printobjekten aus dem selben Haus subventioniert.

    Die Absicht, von einem Blog leben zu können (oder sich zumindest etwas dazuverdienen zu können), erscheint mir daher auch nicht sonderlich sinnvoll zu sein. Die Werbewirtschaft alleine kann ja nicht das ganze Internet finanzieren. Ein Punkt, der in der Kostenlos-Kultur gerne übersehen wird …

    Viele Erfolg weiterhin!

  127. Reply Mario 6. September 2009 at 17:23

    Hallo,

    ich kann deine Gedankengänge gut nachvollziehen. Wie bei so vielen Themen im Leben sollte man auch hier eine Kosten-Nutzen-Rechnung machen. Die macht man in anderen Bereichen schließlich auch, ob beim Job, einem Autokauf oder weiteren Investitionen. Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Erfolg für die Zukunft!

    Gruß
    Mario

  128. Reply Nereus Coaching 17. Februar 2010 at 10:51

    Schade, dass dein Blogexperiment endet. Ich denke, Du hättest sicherlich noch ein paar gute Ideen gefunden um den Verdienst zu erhöhen.

    Weiterhin viel Erfolg!

  129. […] Jänner entpuppt sich als Wechselmonat. Im Dezember hat geldkrieg.de aus familiären Gründen (das Töchterchen Lotte Sophie ist inzwischen geboren, Gratulation an […]

  130. Reply damniel 23. Dezember 2011 at 15:37

    großes lob von meiner seite aus, werde versuchen ein paar schritte nachzugehen.
    aber leider ist auch bei mir der faktor zeit sehr eingeschrängt.
    hoffe auf eine neue mail von dir, beste grüße

    daniel

  131. […] Ihr erinnert Euch vielleicht, das Blog Geldkrieg.de hatte ein ähnliches Ziel wie ich. 1000 Dollar monatliches Einkommen wollte der Betreiber damit nach Ablauf eines Jahres generieren. Leider hat er das Experiment vorzeitig beendet. […]

  132. Reply Midas 29. September 2013 at 10:40

    Schade, schade – noch nie versucht mit Webseiten auch richtige Produkte zu verkaufen?

Hinterlass einen Kommentar