Anleitung – Gute Artikel schreiben

In meinem umfangreichen Artikel “Großes Kompendium der Traffic Tipps” habe ich ja schon viele Hinweise dazu gegeben, wie man seinem Blog eine Vielzahl von Besuchern beschert. Allerdings werden diese neuen Leser nicht lange bleiben oder wiederkehren, wenn ihr keine guten Artikel bietet. Daher habe ich hier mal ein paar Tipps zusammengetragen, was man alles machen kann, um seine Beiträge zu verbessern. Viele Dinge sind selbstverständlich, doch es gibt immer noch einige Blogger, die diese einfachen Grundregeln nicht berücksichtigen.

Übersicht

1 Qualitativ hochwertige Artikel
1.1 Regelmäßig Artikel veröffentlichen
1.2 Achte auf die Lesbarkeit!
1.3 Rechtschreibfehler vermeiden
1.4 Wähle gute Überschriften
1.5 Schreibe umfangreich!
1.6 Verwende Medien in den Artikeln!
1.7 Über aktuelle Themen schreiben
1.8 Biete Einzigartiges!
1.9 Anders denken!
1.10 Diskussionswürdige Artikel schreiben
1.11 Artikelserien starten
1.12 Bedienungsanleitung schreiben
1.13 Listen veröffentlichen
1.14 Begriffslexikon veröffentlichen
1.15 Statistiken veröffentlichen

1 Qualitativ hochwertige Artikel

Eine der wichtigsten Voraussetzungen für hohen Traffic sind gute Artikel. Eine kleine Hilfestellung dafür sind folgende Tipps:

1.1 Regelmäßig Artikel veröffentlichen

Gerade in der Anfangszeit ist es für einen Blog wichtig jeden Tag neue Artikel zu veröffentlichen, sonst wird man nur langsam eine Stammleserschaft aufbauen. Leser wollen täglich neu informiert werden. Sobald sie merken, dass der Blogger eine kleine Pause einlegt, ist die Gefahr hoch, dass sie wieder abspringen und zu einem anderen Blog wechseln. Deshalb sollte man auch für die Urlaubszeit schon einige Artikel vorbereiten, die man dann automatisch veröffentlichen lässt.

1.2 Achte auf die Lesbarkeit!

Lockere das Schriftbild auf!

  • Verwende häufig Überschriften und Zwischenüberschriften, um die Artikel zu gliedern
  • Denke an eine gut lesbare Schriftgröße!
  • Verwende bei langen Beiträgen eine Inhaltsübersicht
  • Achte bei deinem Bloglayout auf ein gutes Kontrastverhältnis (vor allem zwischen Hintergrund- und Schriftfarbe)

1.3 Rechtschreibfehler vermeiden

Dabei gilt es nicht absolut fehlerlos zu schreiben. Allerdings sind häufige Rechtschreib- und Grammatikfehler sehr nervig und führen dazu, dass die Besucher nicht wiederkehren. Ich persönlich kenne einige Blogs die sehr interessante Inhalte bieten, ich es aber jedesmal nicht schaffe bis zum Schluss eines Artikels zu kommen, weil es einfach zu anstrengend ist.

1.4 Wähle gute Überschriften

Überschriften zu einem Artikel müssen sofort Aufmerksamkeit erregen. Dabei ist es wichtig den Leser nicht zu verwirren. Aus der Überschrift muss ersichtlich sein, was einem in dem Artikel erwartet. Gleichzeitig sollte eine Lust auf das Lesen vermittelt werden. Wer nicht genau weiß, wie man das erreichen kann, der kann sich an den Überschriften der Bildzeitung orientieren. Man sollte ruhig provokant sein und stark übertreiben. Wenn die Überschrift dadurch nicht ganz der Wahrheit entspricht, kann man es ja im Artikel immer noch gerade gerückt werden.

1.5 Schreibe umfangreich!

Damit ist nicht gemeint jeden Tag einen Artikel von drei A4-Seiten zu veröffentlichen. Vielmehr sollte man vermeiden in 3 Zeilen auf Themen hinzuweisen, die eh schon auf unzähligen anderen Blogs veröffentlicht wurden. Eine bekannte Faustformel empfiehlt bei den täglichen Artikeln mindestens um die 250 Wörter zu schreiben. Sicherlich muss man sich nicht zwanghaft daran halten, sie bietet aber zumindest einen Anhaltspunkt.

1.6 Verwende Medien in den Artikeln!

Nichts ist auflockernder als ein paar Bilder. Also mache deine Artikel interessanter indem du sie mit Bildmaterial z.B. auch Screenshots aufpeppst. Füge passende Videos zu deinen Beiträgen ein. Bei nahezu allen Videoportalen wird ein Code zum einbetten der bewegten Bilder angeboten. Also nutze sie. Eine andere Art auf sich aufmerksam zu machen ist ein Podcast. Also erstelle kleine Audiodateien in denen du den Lesern interessante Dinge erzählst und stelle diese dann online. Das machen bisher nur sehr wenige Blogs. Du hättest somit ein Alleinstellungsmerkmal.

1.7 Über aktuelle Themen schreiben

Neben einigen zeitlosen Artikeln sollte man aber immer über das aktuelle Zeitgeschehen in seiner Nische schreiben, denn viele Leser wollen vor allem informiert werden. Dabei muss man nicht der erste sein, der über eine Neuigkeit berichtet, obwohl das schon sehr hilfreich ist. Es reicht oftmals aus, zu den ersten Trittbrettfahrern zu gehören. Wer dann zu dem Thema noch ein paar mehr Informationen bieten kann und somit seinen Artikel umfangreicher ausschauen lässt, hat meist gewonnen.

Woher bekommt man aktuelle interessante Themen:

  • RSS-Feed anderer Blogs
  • RSS-Feed der entsprechenden Websites (chip.de, bild.de, spiegel.de, sport1.de etc. je nachdem, um was sich der eigene Blog dreht)
  • Blog-Spion auf Bloggerei.de

Wichtig: Nicht als letzter über ein Thema schreiben, das inzwischen schon „abgelutscht” ist.

Merke: Es zählen Aktualität und Exklusivität. Dabei geht Qualität vor Quantität.

1.8 Biete Einzigartiges!

„Unique Content” ist hier das Schlüsselwort. Über einen RSS-Reader sollte man steht’s über die aktuellen Themen der anderen Blogs informiert sein. So lässt sich schnell feststellen, welche Neuigkeiten von den anderen noch nicht aufgegriffen wurden. Dies kann man sich zu Nutze machen. Wer einen neuen Blog startet sollte sich ruhig ausgiebig auf den konkurrierenden Blogs umschauen, um festzustellen welche interessanten Themen noch nicht behandelt wurden.

Beispiel:
Du hast einen Meerschweinchen-Blog. Die anderen haben bisher schon alles rund ums Meerschweinchen beschrieben. Es ist dir jedoch aufgefallen, dass noch kein Artikel zum Thema Fell-Pflege existiert. Empfehlung: spezialisiere deinen Blog auf dieses Thema! Stelle Shampoos vor, schreibe über Waschtechniken etc.

1.9 Anders denken!

Ein probates Mittel kann es sein die gleichen Themen wie andere Blogs zu verwenden, nur eine stark abweichende und kontroverse Meinung dazu zu haben. Dadurch macht man sich schnell den Ruf eines „Querdenkers” zu Eigen. Das gefällt vielen Leuten und spricht sich schnell herum. Somit hat man automatisch ein Alleinstellungsmerkmal, mit dem man sich von der Konkurrenz abheben kann. Ich denke im Ansatz kann man damit auch den Erfolg von Robert Basics Blog basicthinking.de erklären.

1.10 Diskussionswürdige Artikel schreiben

Wer in seinen Artikeln besonders diskussionswürdige Hypothesen aufstellt und gleichzeitig zu Kommentaren aufruft, wird sich schnell über viele Beiträge der Besucher freuen können. Der Vorteil: Wenn Besucher im Kommentarbereich miteinander diskutieren, werden sie häufig wieder zurück kommen, um zu sehen, ob jemand auf ihren Kommentar geantwortet hat.
An dieser Stelle sind zwei WordPress Plugins besonders empfehlenswert:

  • Subscribe to Comments sorgt dafür, dass sich die Kommentatoren per E-Mail informieren lassen können, ob jemand auf ihren Beitrag geantwortet hat. Das Plugin gibt es hier >>
  • Comment Relish sorgt dafür, dass jeder der auf dem Blog zum ersten Mal einen Kommentar hinterlässt einen vordefinierten Text per E-Mail erhält, mit der Anfrage, ob er nicht den RSS-Feed abonnieren möchte. Das Plugin gibt es hier >>

Diese beiden Plugins sorgen für mehr Leserbindung und somit dafür, dass die Besucher wiederkehren.

1.11 Artikelserien starten

Wer über besonders umfangreiche Themen schreiben möchte, dem empfiehlt es sich eine Artikelserie zu starten. Das heißt, dass man in regelmäßigen Abständen ein weiteres Stück eines besonders umfangreichen Artikels veröffentlicht. Das sorgt für Leserbindung, bei all denen Besuchern, die das Thema besonders interessiert, denn sie werden wissen wollen wie es weitergeht.

1.12 Bedienungsanleitung schreiben

Sehr erfolgreiche Artikel haben die Eigenschaft dem Leser eine Hilfestellung bei bestimmten Problemen zu geben. Hat man als Blogger besonders viel Ahnung von einem Thema oder einen Wissensvorsprung ist es angebracht den Lesern dieses Wissen zu vermitteln. Hier bietet sich die Form der Bedienungsanleitung an.

1.13 Listen veröffentlichen

Unglaublich beliebt sind Listen in Form von „Die 10 wichtigsten Plugins” oder „19 wichtige Traffic Tipps”. Also macht euch im Internet auf die Suche nach Informationen zu einem Thema und schreibt Listen! Es bieten sich hier auch Rankings an z.B. „Die 10 mächtigsten Blogs”.

1.14 Begriffslexikon veröffentlichen

Viele Anfänger suchen häufig nach Antworten im dichten Begriffsdschungel. Wer sich hier mal die Mühe macht ein kleines Begriffslexikon aufzustellen wird schnell belohnt werden.

1.15 Statistiken veröffentlichen

Besonders beliebt sind Statistiken. Warum sollte man nicht ein paar Eckzahlen seines eigenen Blogs veröffentlichen? Aber Vorsicht, hier gilt es einige Dinge zu beachten. Siehe hierzu meinen Beitrag „Erfolgreicher Blog nur durch erfolgreichen Blog”

Hier ein paar Beispiele zu möglichen Statistiken:

  • Anzahl der Feed-Leser
  • Monatliche Einnahmen
  • Besucherstatistiken

In diesem Zusammenhang ist es besonders wirksam sich Ziele zu setzen und diese seinen Besuchern zu präsentieren. Viele Leser kommen dann regelmäßig zurück, um zu sehen ob du deine Ziele erreicht hast.

Viele weitere Tipps erhälst du auf Selbstaendig-im-Netz.de!

3 Kommentare
  1. Reply Mawin 3. November 2009 at 20:14

    Vielen Dank. Hat sehr geholfen…

  2. Reply pewa 20. September 2012 at 15:43

    Hm. Dein Beitrag behandelt mehr das Thema „Artikelthemen“ (da ist er wirklich prima!) als das Thema: Wie schreibe ich einen guten Artikel.

    Da gehören meiner Meinung nach mehr folgende Inhalte rein: Wie schreibe ich eine gute Überschrift?, Wie schreibe ich eine Einleitung?, Wie strukturiere ich einen Artikel?, etc.

    Bzgl. der vielseitigen Vorschläge für Artikelthemen finde ich deinen Beitrag sehr gelungen.

    Was das Artikelschreiben anbelangt (also als Antwort auf die Frage: Wie schreibe ich einen Artikel? Worunter ich eine Anleitung für das Artikel schreiben verstehe), ist er meiner Meinung nach leider eine Themaverfehlung. Gruss. Peter

  3. Reply Daniela 5. Juli 2013 at 15:44

    Das ist ein wirklich toller Überblick für diejenigen, die in das Thema Blogpostings einsteigen.
    @pewa: Wir haben kürzlich einen Artikel geschrieben, der die Texterstellung Schritt-für-Schritt erklärt. Du findest ihn unter http://www.coseed.de/magazin/so-schreiben-sie-einen-guten-text-eine-anleitung.html. Hast du vielleicht so etwas gesucht? Ich würde mich über dein Feedback freuen.

Hinterlass einen Kommentar