Artikel verstecken mit dem WordPress Plugin Stealth Publish

In den letzten Tagen habe ich nach einer Möglichkeit gesucht bestimmte Artikel veröffentlichen zu können, ohne dass diese im RSS Feed von Geldkrieg auftauchen. Nach ein paar RSS Manipulationen hab ich nun eine Möglichkeit gefunden, die das ganze noch viel viel einfacher macht: das WordPress Plugin Stealth Publish.

Mit dem Stealth Publish Plugin habt ihr die Möglichkeit Artikel in eurem Blog zu veröffentlichen, ohne dass diese auf der Startseite oder innerhalb des Feeds eures Blogs auftauchen. David hatte bereits über eine ähnliche Möglichkeit nachgedacht als er seinen umstrittenen Sarah Palin Artikel veröffentlich hatte.

Ideen wie man das Stealth Publish Plugin auf seinem Blog nutzen könnte:

Spezielle Artikel bzw. Artikel Serien wie z.B. ein Lexikon, FAQs, Verzeichnis-Seiten
Diese Seiten können so einfach und bequem vom Rest eures Blogs ausgeschlossen werden. Natürlich kann man viele dieser Beispiele auch über statische Seiten in WordPress lösen, doch stellen sich hier einem meist viele kleinere Probleme in den Weg wie z.B. ein überfülltes Menü und ähnliches.

Artikel in einer anderen Sprache
Wer zum Beispiel einen seiner Top- Artikel in die englische Sprache übersetzen und diesen danach bei amerikanischen Social News Seiten wie Digg & Co veröffentlichen möchte, kann diese Artikel ganz einfach mit dem Stealth Publish Plugin injizieren und direkt aus den Social News Seiten anlinken.

Spezielle Link Bait & Traffic Artikel
Artikel die ausschließlich darauf abzielen Traffic über Suchmaschinen bzw. Social Media Seiten zu generieren wirken können einfach veröffentlicht werden ohne die Stammleser zu verärgern.

Ein Beitrag der einfach nicht gut genug für die Startseite ist
Wenn Ihr einen Beitrag geschrieben habt, der vllt. für den ein oder anderen Suchmaschinen Besucher interessant sorgen mag, aber für eure Stammleser einfach zu schlecht ist kann ebenfalls einfach über das Stealth Publish Plugin veröffentlicht werden.

Die Installation des Plugins ist denkbar einfach. Einfach runterladen und in eurem Blog aktivieren. Artikel die nicht auf der Startseite und im Feed erscheinen sollen, müsst ihr nun noch mit dem Custom Field „stealth-publish“ und dem Wert „1“ in WordPress kennzeichnen.

Vorsicht!

Das Stealth Plugin verhindert zwar, dass ein Artikel auf der Startseite eures Blogs erscheint, allerdings sind die „versteckten“ Artikel trotzdem unter „Letzte Kommentare“ oder „letzte Posts“ zu sehen. Hier müsst ihr selbst schauen welche anderen Plugins ihr nutzt und ggf. noch selbst etwas Hand anlegen.

Würdet ihr auf eurem Blog Stealth Publish einsetzen und wenn ja: Was für Artikel würdet ihr in eurem Blog versteckt veröffentlichen? Falls nicht: Warum?

7 Kommentare
  1. Reply Dr. Satori 11. März 2009 at 08:42

    Das (meines Erachtens nach) bessere und umfangreichere Tool, ist der „Advanced Category Excluder“. Selbigen benutze ich auch für meine Seiten.

    http://wordpress.org/extend/plugins/advanced-category-excluder/

  2. Reply devno 11. März 2009 at 09:50

    Meiner Meinung nach ist es eine tolle Idee, solch ein Plugin für Traffic Artikel zu verwenden. So kann man sicherlich verhindern das manche RSS-Abonnenten abspringen.

  3. Reply Mike 11. März 2009 at 10:33

    Also für Traffic Artikel echt eine gute Sache. Werde es mal ausprobieren.

  4. Reply Internetblogger 13. März 2009 at 00:40

    Das man einige Artikel auf dem Blog verstecken und ausschliesslich für die Suchmaschinen auffindbar oder eben nur in der Blogsuche machen kann, finde ich doch mal sehr praktisch. Es gibt zum Beispiel Artikel, welche man den Bloglesern eigentlich nicht vorstellen möchte, auch wenn diese mit dem Blogthema etwas zu tun haben.

    Das könnten einfach mal solche Themen wie die Beschreibung einiger Tools über welche schon zig andere Blogs berichtet haben und du willst nur einen kurzen Text dazu veröffentlichen und  vielleicht damit die jeweilige Kategorie etwas vervollständigen.

    Oder Artikel aus dem Bereich von News und Medien. Ich schreibe zwar selten solche Sachen in meinem Blog und auch keine Erotikposts werden meinerseits veröffentlicht, aber wenn ja, dann werde ich das meinen Lesern, die das nicht wirklich lesen wollen, auch nicht vor die Nase halten, etwa auf der Blogstartseite.

    Cool wäre auch eine Option, damit man solche Artikel auch nicht durch die Blogsuche finden könnte;) und lediglich über die Suchmaschinen.  Daher fand ich den Link von Dr.Satori sehr interessant.

  5. Reply Joachim 9. November 2009 at 15:19

    Genau nach so etwas habe ich gesucht! Ich will bei mir auf dem Blog nämlich ein Umfrage Archiv erstellen. Ohne dieses Plugin wäre das etwas dumm, da alle meine RSS-Feed Leser sonst mit einem Artikel zu gemüllt werden, in dem es ausschließlich um eine Interne Sache geht.

  6. Reply happy-buddha 18. November 2010 at 18:34

    Daaaanke !!!

  7. Reply Kadar 28. Februar 2011 at 17:27

    Hallo,
    ja, das ist feine Sache, ich benutze zur Zeit ebenfalls das Stealth Publish-Plugin. Ich habe einen RSS-Feed, in dem ich statische Seiten veröffentliche (solche mit „Ewigkeitswert“, z.B. aus meinem Photovoltaiklexikon), in dem ich aber Seiten wie Impressum, Datenschutz etc. nicht sehen möchte. Das funktioniert mit Stealth Plugin recht gut.
    Jetzt habe ich aber ein anderes Problem. Über ein anderes Plugin importiere ich Pressemitteilungen, z.B. des BMU, von Greenpeace und andere. Die sollen schon auf meiner Artikelseite erscheinen, nicht aber im RSS-Feed. Da hilft Stealth mir nicht weiter.
    Den „Advanced Category Excluder“ aus dem Link von Dr. Satori werde ich ausprobieren – aber wenn er genau das tut, was der Name sagt, wird das nicht reichen: Da die importierten Artikel ihre Kategorien selbst mitbringen, und da müsste ich dann doch wieder von Hand ran …
    Hat jemand noch eine Idee?

Hinterlass einen Kommentar